Nachrichten

Nachrichten

Ostatni wpis
24.11.2021

Zobacz
Datenschutz
I. Service

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Website www.pcc-exol.eu.

II. Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist PCC Exol SA mit Sitz in 56-120 Brzeg Dolny, Sienkiewicza-Straße 4, eingetragen im Unternehmerregister des Landesgerichtsregisters, geführt vom Bezirksgericht für Wrocław-Fabryczna, IX. Wirtschaftsabteilung des Landesgerichtsregisters, unter der Nummer KRS 0000306150, mit einem Stammkapital von 172 484 374,00 PLN, voll eingezahlt, NIP 9880267207, REGON 020716361.

Sie können unseren Datenschutzbeauftragten per E-Mail kontaktieren: iod.exol@pcc.eu.

Der Verantwortliche erklärt, dass er sich bemüht, die Interessen der betroffenen Personen zu schützen. Insbesondere versichert er, dass:

a. er personenbezogene Daten rechtmäßig, zuverlässig und transparent verarbeitet;
b. er personenbezogene Daten für konkrete, klare und rechtmäßig begründete Zwecke erhebt und sie nicht auf eine Weise weiterverarbeitet, die diese Zwecke nicht erfüllen;
c. personenbezogene Daten sind adäquat, angemessen und auf das beschränkt, was für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist;
d. personenbezogene Daten korrekt sind und bei Bedarf aktualisiert werden;
e. er personenbezogene Daten in einer Form, die keine Identifizierung der betroffenen Person ermöglicht, und nicht länger speichert, als es für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist;
f. er personenbezogene Daten auf einer Weise verarbeitet, die ein angemessenes Niveau an Sicherheit gewährleistet, einschließlich des Schutzes vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor versehentlichem Verlust, Zerstörung oder Beschädigung, durch geeignete technische oder organisatorische Maßnahmen.


III. Zweck der Verarbeitung

Personenbezogene Daten können vom Verantwortlichen u.a. für folgende Zwecke verarbeitet werden:

a. Kommunikation und Antworten auf Nachrichten. Die Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist das berechtigte Interesse des Verantwortlichen oder eines Dritten, z.B.: Antwort auf Anfrage, Marketing von unserer Firma oder unseren Partnern, einschließlich der PCC/Gruppe;
b. Abschluss und Erfüllung eines Vertrages über die Erbringung von Dienstleistungen oder eines Kaufvertrages. Die Grundlage für die Verarbeitung ist die Notwendigkeit der Datenverarbeitung für die Ausführung eines abgeschlossenen Vertrags;
c. Direktmarketing der Produkte und Dienstleistungen des Verantwortlichen und der Firmen der PCC-Gruppe – bis die betroffene Person der Verarbeitung der Daten zu diesem Zweck widerspricht oder ihre Zustimmung zurückzieht. Die Grundlage für die Verarbeitung ist das berechtigte Interesse des Verantwortlichen oder Dritter oder die Zustimmung der betroffenen Person;
d. Erfüllung gesetzlicher Pflichten des Verantwortlichen (z.B. steuerliche, buchhalterische, Bearbeitung von Reklamationen) – für die Dauer dieser Pflichten oder für den Zeitraum, der notwendig ist, um die Erfüllung dieser Pflichten gegenüber den diesbezüglich zur Kontrolle berechtigten Behörden nachzuweisen. Die Grundlage für die Verarbeitung ist eine gesetzliche Pflicht des Verantwortlichen;
e. Feststellung, Abwehr und Verfolgung von Ansprüchen – für die Dauer der Verjährung von Ansprüchen (z.B. aus Verträgen) oder für die Dauer eines etwaigen Verfahrens. Die Grundlage für die Verarbeitung ist ein berechtigtes Interesse oder eine rechtliche Verpflichtung des Verantwortlichen.

Die Angabe personenbezogener Daten ist freiwillig, kann aber z.B. zum Abschluss oder zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Beantwortung einer Anfrage oder zum Zwecke der Korrespondenz erforderlich sein.

Beruht die Verarbeitung personenbezogener Daten auf einer Einwilligung, haben Sie das Recht, diese jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

IV. Empfänger von personenbezogenen Daten

1. Personenbezogene Daten dürfen nur im gesetzlich zulässigen Umfang an Dritte weitergegeben werden, und zwar zu dem Zweck und in dem Umfang, der für die ordnungsgemäße Ausführung des Kaufvertrags oder des Vertrags über die Erbringung von Dienstleistungen erforderlich ist.

2. Der Verantwortliche kann die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zweck der Durchführung von Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Geschäftsabwicklung sowie zum Zweck der Geltendmachung von Ansprüchen oder des Schutzes vor Ansprüchen bezüglich der Nutzung von Dienstleistungen oder Produkten an Dritte übertragen. Dritte können sein:

a. externe Beratungsfirmen (einschließlich Rechts-, Prüfungs-, Steuer-, Marketing- und Buchhaltungsfirmen);
b. externe IT-Spezialisten;
c. Firmen, die den Verantwortlichen bei der Bearbeitung der Korrespondenz unterstützen;
d. Kuriere – im Falle von Korrespondenz oder Kuriersendungen;
e. Internet-Zahlungsanbieter oder Banken – bei Zahlungsoperationen;
f. Firmen, die mit dem Verantwortlichen im Rahmen von Verkaufsdienstleistungen zusammenarbeiten;
g. andere Firmen der PCC-Gruppe, die einige der oben genannten Dienstleistungen für den Verantwortlichen erbringen.

V. Rechte der betroffenen Person

In jedem Fall hat die betroffene Person das Recht auf:

a. Auskunft über ihre personenbezogenen Daten (einschließlich der Information darüber, welche personenbezogenen Daten verarbeitet werden),
b. Berichtigung und Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (z.B. wenn diese nicht richtig sind);
c. Löschung von personenbezogenen Daten (z.B. wenn sie unrechtmäßig verarbeitet wurden);
d. Übertragbarkeit von personenbezogenen Daten, die sie dem Verantwortlichen zur Verfügung gestellt hat und die mit automatisierten Mitteln verarbeitet werden, wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder einem Vertrag, z.B. mit einem anderen Verantwortlichen, beruht;
e. Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten, wenn sie aufgrund der Notwendigkeit für die Zwecke, die sich aus dem berechtigten Interesse des Verantwortlichen oder eines Dritten ergeben, insbesondere für Marketingzwecke, verarbeitet werden;
f. Beschwerde bei der für den Schutz personenbezogener Daten zuständigen Behörde.

VI. Cookies

Der Verantwortliche verwendet Cookies (kleine Textdateien, sog. Cookies), die auf dem Endgerät des Benutzers gespeichert werden, um Daten über die Nutzung der Website durch die Benutzer zu erhalten.

Cookies ermöglichen unter anderem:

a. Aufrechterhaltung der Sitzung nach der Anmeldung des Benutzers, so dass keine erneute Anmeldung auf jeder Unterseite erforderlich ist;
b. Anpassung des Inhalts der Website an die Bedürfnisse und Interessen der Benutzer;
c. Erstellung von Statistiken über die Besuche der Webseite;
d. Erstellung von Internet-Umfragen und deren Absicherung gegen Mehrfachabstimmung durch dieselben Personen.

Zu den Informationen, die durch Cookies gesammelt werden, gehören unter anderem: Name des Internetdienstanbieters, die IP-Adresse des Benutzers und das Herkunftsland, von dem der Benutzer die Webseite besucht.
Es gibt zwei grundlegende Arten von Cookies, die innerhalb der Webseite verwendet werden: Sitzungscookies (session cookies) und permanente Cookies (persistent cookies). Sitzungscookies sind temporäre Dateien, die auf dem Endgerät des Benutzers bis zum Ausloggen, Verlassen der Website oder Ausschalten der Software (Browser) gespeichert werden. Permanente Cookies werden auf dem Endgerät des Benutzers für die in den Parametern der Cookies angegebene Zeit oder bis zu ihrer Löschung durch den Benutzer gespeichert.

In vielen Fällen erlaubt die zum Browsen verwendete Software (Browser) standardmäßig die Speicherung von Cookies auf dem Endgerät des Benutzers. Der Benutzer kann die auf seinem Endgerät gespeicherten Cookies jederzeit löschen oder deren Platzierung in den Einstellungen seines Browsers (auch in seinem Mobiltelefon oder einem anderen Gerät mit Internetzugang) sperren. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in der „Hilfe“ im Menü des Browsers.
Der Verantwortliche informiert, dass die Einschränkung der Verwendung von Cookies einige der auf der Website verfügbaren Funktionalitäten beeinträchtigen kann.

VII. Änderungen der Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise können vom Verantwortlichen durch Veröffentlichung einer neuen Version auf der Website geändert werden.

Diese Version der Datenschutzhinweise ist ab dem 25.05.2018 gültig.